Zu einem mutmaßlichen Wohnungsbrand ist am Samstag, kurz nach 16.50 Uhr die Haller Wehr mit 22 Mann und vier Fahrzeugen ausgerückt. Bereits um 17.15 Uhr rollten die Feuerwehrmänner die Schläuche wieder ein, diese wurden nicht eingesetzt. In der Wohnung in der Sulzdorfer Straße hatten die Bewohner vergessen, den Herd auszuschalten, bevor sie das Haus verließen. Der Rauchmelder alarmierte Nachbarn, welche die Wehr verständigten. „Da sieht man, wie wichtig die Rauchmelder sind“, stellte Einsatzleiter Christoph Wenger fest.

Brand in Schwäbisch Hall Hessentaler vergisst Herd auszuschalten

Das könnte dich auch interessieren: