Künzelsau Hartnäckiger Drängler

Künzelsau / 14.02.2013
Als letztes Fahrzeug in einer Kolonne fuhr eine 24-jährige Mazda-Fahrerin am Mittwoch um 18.30 Uhr auf der Bundesstraße 19 von Gaisbach nach Künzelsau, als von hinten ein schwarzer C-Klasse Mercedes aufschloss und dabei sehr dicht auffuhr. Damit nicht genug. Er gab der Mazda-Fahrerin nicht nur mehrfach die Lichthupe, sondern hupte auch herum, um sie offensichtlich zum Schnellerfahren zu bewegen, was aufgrund der vorausfahrenden Kolonne jedoch absolut unmöglich und somit unsinnig war.

Die Bedrängte konnte dann beobachten, wie der Mercedesfahrer mehrfach nach links und wieder nach rechts zog. Die Drängelei setzte sich bis zur Ampel an der Abzweigung zur Schillerstraße fort. Während der Drängler dann im Kreisverkehr in Richtung Bahnhofstraße abbog, bog die Geschädigte in Richtung Hellasstraße ab. Dort wurde sie von einem Autofahrer angesprochen, der das Kennzeichen des Mercedes abgelesen hatte. Die Geschädigte erschien gegen 21 Uhr beim Polizeirevier und erstattete eine Anzeige wegen Nötigung. Die Ermittlungen zu dem Fahrer des Firmenwagens mit KÜN-Kennzeichen dauern noch an. Gesucht wird jetzt der Zeuge, der offenbar hinter dem schwarzen Mercedes fuhr. Er sollte sich unter Tel. 07940/9400 bei der Künzelsauer Polizei melden.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel