Am Montag um 13.15 Uhr wurde ein 36-jähriger Gleitschirmflieger am Einkorn während des Flugs von einer Windböe erfasst und stürzte ab. Das teilte die Polizei mit. Durch den Wind klappte der Schirm ein und verhedderte sich in der Fangleine. Der Pilot konnte nicht mehr lenken war dadurch nicht mehr möglich, woraufhin der Gleitschirmflieger seinen Rettungsschirm betätigte.

Schwäbisch Hall

Die geplante Notlandung endete in einer etwa 35 bis 40 Meter hohen Baumkrone im Bereich des Aussichtsturmes Einkorn. Die Höhenrettung der Rettungskräfte der Feuerwehr Schwäbisch Hall und der Feuerwehr Crailsheim erlösten den Piloten aus seiner glimpflichen Lage. Sie waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften vor Ort. Die Bergungsaktion dauerte mehrere Stunden. Der erfahrene Gleitschirmflieger blieb unverletzt und wurde nach der Bergung zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.