Fellbach / pol Weil er sein Hotel nicht gefunden hat, hat sich ein verletzter Betrunkener auf eine Couch in einer fremden Wohnung gelegt.

Ein Fellbacher in der Schorndorfer Straße staunte am Donnerstagmorgen nicht schlecht, als er gegen 5.30 Uhr einen Fremden auf seiner Wohnzimmercouch entdeckte, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Mann war sichtbar betrunken und hatte eine blutende Platzwunde im Gesicht. Es stellte sich heraus, dass der 32-jährige Mann infolge seines Rauschzustandes sein Hotel nicht mehr fand und versehentlich in einem fremden Haus landete, bei dem die Haustüre in der Nacht wohl abgeschlossen war. Die Wunde im Gesicht hatte sich der Betrunkene wahrscheinlich bei einem Sturz zugezogen.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei einem schweren Unfall auf der A8 am Mittwoch sind fünf Menschen verletzt worden, zwei davon lebensgefährlich. Die A8 war stundenlang gesperrt.

Völlig überraschend war der Ulmer Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt im Februar 2019 gestorben. Jetzt steht die Todesursache fest.