Schwäbisch Hall Etwa 15.000 Euro Schaden bei Unfällen in Hall

Schwäbisch Hall / pol 21.08.2018

Beim Ausfahren aus einem Grundstück Auto übersehen

3000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls in der Straße auf der Lerchenhöhe, teilte die Polizei mit. Am Montag gegen 13.15 fuhr ein 54 Jahre alter Hyundai-Fahrer von seinem Grundstück rückwärts in die Straße ein und kollidierte dabei mit dem Opel einer 52-Jährigen, welche die die Straße "Auf der Lerchenhöhe" in Richtung "In den Wasenwiesen" befuhr.

Kollision mit fünfstelligem Wert

Weil sie an einer Kreuzung einen Wagen übersehen hat, hat eine 62-Jährige offenbar einen Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden verursacht. Das teilt die Polizei mit. An einen Stoppschild an der Tüngentaler Straße auf der Schenkenseestraße hielt die Dame am Montag gegen 13.30 Uhr zwar an. Beim Überqueren in Richtung Kreuzäckersiedlung übersah sie dann aber den von rechts kommenden Opel eines 43-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß.

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte, vermutlich beim Ausparken, einen auf einem Parkplatz an der Neuen Reifensteige geparkten Daimler Benz. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne sich um den Schadens zu kümmern. Der Sachschaden wird auf etwa 2500 Euro beziffert.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0791/4000 an die Polizei Schwäbisch Hall zu wenden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel