Vellberg/Schwäbisch Hall / pol

Ein 54-Jähriger musste am Sonntagmorgen schwer verletzt von der Feuerwehr gerettet werden. Gegen 7.30 Uhr hatte er auf auf der Bühlertalstraße (L1060) zwischen Vellberg und Dörrenzimmern offenbar einen Niesanfall.

Dabei kam der Mann mit seinem Opel nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er zwei Begrenzungspfosten und kam dann zum Stehen.

Die Auswertung des Polizeipräsidiums Aalen offenbart für den Landkreis Hall gleich mehrere unerfreuliche Trends.

Der 54-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Schwäbisch Hall befreit werden. Bei dem Unfall wurde der Mann schwer verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.600 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Orthopädie-Praxis in Hall Vom Aschenputtel zur Prinzessin

In den historischen Räumen des „Alten Landgerichts“ eröffnen drei Haller Orthopäden eine moderne Praxis.

Am Samstagabend fand im Crailsheimer Ratskeller das Finale von „Crailsheim sucht das Supertalent“ statt.