Aus bislang unbekannten Gründen ist am Samstag gegen 5 Uhr offenbar im Wohnzimmer eines 57-Jährigen in der Schenkenseestraße in Schwäbisch Hall ein Feuer ausgebrochen. Das teilte die Polizei mit. Der Brand breitete sich auf das Obergeschoss und den Dachstuhl des Hauses aus. Der Mann erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Feuerwehr hat Brand schnell im Griff

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz. Sie hatte den Brand schnell im Griff, konnte das Ausbreiten der Flammen schnell eindämmen und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern.