Schwäbisch Hall / pol Der Lkw-Fahrer hatte die Ladung nicht richtig gesichert. Er hatte Bauschutt geladen.

Nicht ordnungsgemäß gesicherte Ladung ist am Mittwoch von einem Lkw-Anhänger gefallen und hat einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein Sachschaden von etwa 2000 Euro entstanden ist. Das teilte die Polizei mit. Ein 58 Jahre alte Lkw-Fahrer war gegen 17 Uhr auf der Ostumfahrung in Schwäbisch Hall in Richtung Untermünkheim unterwegs, als durch den Fahrtwind ein 2 Meter auf 1 Meter großes Blechteil aufgewirbelt wurde. Das Metallteil prallte gegen einen Audi eines 41-Jährigen. Der Lkw-Fahrer muss mit einem Bußgeld rechnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Weil er sein Hotel nicht gefunden hat, hat sich ein verletzter Betrunkener auf eine Couch in einer fremden Wohnung gelegt.

Nach dem Raubüberfall in Crailsheim, bei dem auf eine Frau geschossen wurde, hat die Polizei einen Mann verhaftet.