Schwäbisch Hall ACDC findet 65-jährigen Vermissten

ACDC hat einen Vermissten aus Hall gerettet.
ACDC hat einen Vermissten aus Hall gerettet. © Foto: Hundestaffel
Schwäbisch Hall / SWP 23.09.2014
Ein 65-Jähriger Mann aus Schwäbisch Hall war seit Montagabend als vermisst gemeldet. Nun führte eine großangelegte Suchaktion zum Erfolg.

Ein 65-Jähriger, kranker Mann aus Schwäbisch Hall war von Angehörigen bereits am späten Montagabend als vermisst gemeldet worden. Noch in derselben Nacht suchten drei Streifen der Haller Polizei, die von der Polizeihundeführerstaffel und auch dem Polizeihubschrauber unterstützt wurden, intensiv nach dem Vermissten.

Suchgebiet war der Bereich westlich von Bibersfeld. Gegen 1 Uhr wurde die Suche beendet. Die Suche ging am Dienstagmorgen weiter. Insgesamt 54 Rettungskräfte durchsuchten unter der Leitung der Haller Polizei das Gebiet, 46 Einsatzkräfte des DRK, davon zwei Kräfte des Kriseninterventionsteams und acht Angehörige des Malteser Hilfsdienstes. Die Einsatzkräfte wurden unterstützt von zehn Suchhunden, sechs vom Bundesverband, Rettungshundestaffel Unterland, einer aus Schwäbisch Hall und vier vom Malteser Hilfsdienst aus Schwäbisch Gmünd. Darunter war auch ein Mantrailerhund. Mit in die Fahndung eingebunden waren auch fünf Streifen der Haller Polizei und der Polizeihubschrauber Bussard.

Gegen 13.40 Uhr wurde in einem dichten Feldgehölz, nordwestlich von Bibersfeld, der Vermisste von einem Suchhund, der auf den Namen ACDC hört, lebend gefunden. Er war stark unterkühlt und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Das berichtet die Polizei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel