Lauda-Königshofen Absturz in den Tod: 62-Jährige verunglückt vor den Augen ihres Sohns beim Geocaching

Lauda-Königshofen / SWP 03.06.2015
Nur noch tot konnte am Dienstagabend eine 62-Jährige nach einem Absturz in einem Felsabbruch im Lauda-Königshofener Gewann Muckenwinkel geborgen werden.
Die tragische Geschichte begann laut Polizei damit, dass ein 35-Jähriger Mann, seiner Mutter sein Hobby, das Geocaching, zeigen wollte. Er seilte sich an einer steilen Felswand ab und kletterte dann wieder nach oben. Als er bereits wieder oben war, stürzte die Mutter aus bislang unbekannten Gründen 15 Meter in die Tiefe. Aufgrund des schwierigen Geländes brauchten die Retter eine halbe Stunde , bis sie gegen 18 Uhr bei der Verunglückten eintrafen. Der Sohn musste mit einem Schock behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.
 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel