Schwäbisch Hall 28-Jähriger fällt auf Internet-Betrüger rein

Schwäbisch Hall / pol 01.06.2018
Ein 28 Jahre alter Haller ist Opfer von Internet-Betrügern geworden. Er wurde um 4000 Euro erleichtert.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 28 Jahre alter Mann aus Schwäbisch Hall auf der Suche nach einer wunderbaren Geldvermehrung. Im Herbst 2017 stieß er auf eine Internetplattform, die einen Gewinn von 80 Prozent versprach. Den Anweisungen folgend, überwies der 28-Jährige in den folgenden Monaten insgesamt 4000 Euro auf ein ausländisches Konto. Auf seinem scheinbaren "Kundenkonto" konnte er seine angeblich 80-prozentige Geldvermehrung mitverfolgen. Als er schließlich im Januar sein Vermögen, inklusive Gewinn, abheben wollte, blieben seine Aufträge unbeantwortet, die Internetseite war nicht mehr erreichbar.Es sollte noch bis Ende Mai dauern, bis der Mann misstrauisch wurde und Anzeige erstattete.

Im Frühjahr 2018 hatte ein 76 Jahre alter Mann bei derselben Masche ein Vermögen in sechsstelliger Höhe verloren. Die Polizei appelliert in ihrer Mitteilung daran, „kritisch zu sein, wenn hohe Gewinne versprochen werden“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel