Künzelsau 25.000 Euro Schaden bei Unfall

Künzelsau / POL 14.02.2018
Ein Mercedes-Fahrer hat beim Abbiegen auf die B 19 die Geschwindigkeit eines anderen Fahrzeugs falsch eingeschätzt.

Auf circa 25.000 Euro schätzt die Polizei den bei einem Unfall auf der

B19 bei Künzelsau entstandenen Schaden. Der Fahrer eines Mercedes wollte am Dienstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, aus Richtung Nagelsberg kommend, auf die B19 einbiegen. Dabei hielt er zunächst ordnungsgemäß an der Einmündung an. Beim Anfahren und Linksabiegen unterschätzte der 48-jährige Fahrer vermutlich die Fahrgeschwindigkeit eines sich nähernden Renaults. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn geschoben. Beide Fahrer verletzten sich dabei leicht. Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel