Rems-Murr-Kreis 19 Raser gehen Polizei ins Netz - der schnellste mit 58 Stundenkilometern zu viel

Rems-Murr-Kreis / SWP 28.04.2014
Insgesamt sechs Mal entzieht die Polizei Fahrzeughaltern ihren Führerschein.
Die Polizei Backnang und und die Verkehrspolizei haben am Freitag in der Zeit zwischen 16 und 18.30 Uhr auf der B 14 im Raum Großerlach und Sulzbach die Geschwindigkeiten der vorbeifahrenden Fahrzeuge kontrolliert. Bürger hatten sich mehrfach wegen Rasern beschwert. 19 Raser gingen der Polizei ins Netz. Sie bekommen nun eine Anzeige und Punkte im Verkehrszentralregister. In sechs Fällen erteilten die Beamten sogar Fahrverbot. Unter den Rasern befanden sich auch sieben Motorradfahrer. Der Spitzenwert eines Zweiradlenkers betrug 158 Stundenkilometer. Er überschritt die zulässige Geschwindikeit von 100 Stundenkilometern also um 58 Prozent. Den Höhepunkt der Kontrolle bildete aber ein Mann, der mit seinem Wagen gerade mal einen Stundenkilometer unter dem Spitzenwert lag und einige Minuten zuvor in der Fischbachkurve von einer Polizeistreife einer technischen Kontrolle unterzogen worden war. Der Fahrer drehte nach der technischen Überprüfung den Hahn seiner Maschine auf und wurde kurz darauf mit dem Geschwindigkeitsverstoß in Berwinkel geahndet, meldet die Polizei.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel