Heilbronn 17-jähriger verschwindet auf dem Heimweg

Heilbronn / 09.12.2013
Die Polizei rätselt über das mysteriöse Verschwinden eines 17-Jährigen aus dem Landkreis Heilbronn in der Nacht von Freitag auf Samstag.
Gesicherten Erkenntnissen zu Folge verließ der Jugendliche mit mehreren Bekannten gegen Mitternacht die Gaststätte Gartenlaube in Böckingen  und lief mit seinen Freuden den Neckar entlang in Richtung Götzenturm. Laut Zeugenaussagen schlossen dann plötzlich drei junge Männer aus Richtung Weihnachtsmarkt/Winterdorf zu der Gruppe auf.

Einer der jungen Männer suchte das Gespräche und der 17-jährige rannte dann plötzlich mit zwei der drei Neuankömmlinge in Richtung Götzenturm davon, vielleicht um eine S-Bahn zu erwischen. Die Freunde des 17-jährigen trafen dann circa zehn Minuten später auf die zwei jungen Männer mit denen ihr Bekannter davongerannt war, von ihrem Freund fehlte aber jede Spur. Darauf angesprochen stellten sich die zwei Neuankömmlinge dumm und entgegneten, dass sie von dem 17-Jährigen nichts wussten. Die Gruppen trennten sich dann, der 17-jährige blieb verschwunden. Angeblich stammen die drei Neuankömmlinge aus Mosbach. Einer davon hatte asiatisches Aussehen, die zwei mit denen der 17-jährige plötzlich losrannte werden als Deutsche beschrieben.

Da der 17-jährige bis Sonntagmorgen unauffindbar blieb und seine Eltern bereits am Samstag Vermisstenanzeige erstattet haben, sucht die Polizei Zeugen zu dem Vorgang. Insbesondere sollen sich die zwei jungen Männer aus Mosbach melden, die den 17-jährigen wohl als letztes sahen und Zeugen, die Angaben zu dem Fall machen können.

Gefahndet wird nach dem 17-jährigen,  der zum Zeitpunkt seines Verschwindens mit blauen Schuhen und blauer Hose bekleidet war. Er trug ein dunkelblau-kariertes Hemd, schwarze Wolljacke mit Kaputze, schwarz-weißer Schal. Der Jugendlich ist circa 176 cm groß, hat kurze schwarze Haare und ein südländisches Aussehen. Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter Telefon 07131/1044444 oder 07131/1042500 entgegen.