Verkehrsbehinderungen Zwei Unfälle verursachen lange Staus

Pfullingen/Eningen / swp 28.11.2018

Ein Verkehrsunfall hat am Dienstagmorgen im Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen geführt. Eine 59-Jährige befuhr mit ihren Opel um fünf Uhr die B 312 von Eningen herkommend. Beim Linksabbiegen in die Straße Steinmauer kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Chrysler Voyager eines 33 Jahre alten Mannes. Die beiden Fahrer zogen sich bei der heftigen Kollision leichte Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden.

Zwei Mal Totalschaden

An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 25 000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit. Während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Verletzten und der Bergung der Autos musste die Bundesstraße bis 6.45 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Zur Unterstützung war die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt.

   Ein von der Fahrbahn abgekommener Lkw hat dann am Dienstagnachmittag ebenfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der B 312 geführt. Der 55-jährige Fahrer eines Sattelzugs, der in Richtung Eningen unterwegs war, geriet am Ende des Scheibengipfeltunnels in einer Linkskurve in den Grünstreifen und beschädigte sich dabei die Kraftstoffleitung, heißt es im Bericht der Polizeidirektion Reutlingen. Dadurch liefen mehrere Liter Diesel aus.

Erdreich abgetragen

Nach Begutachtung durch die Umweltschutzbehörde wurde das betroffene Erdreich von der Straßenmeisterei abgetragen. Der übrige Kraftstoff wurde in einen Tanklaster umgepumpt. Der am Sattelzug entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Gegen 16 Uhr war die Unfallstelle dann am Dienstagnachmittag geräumt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel