Reutlingen Vorfahrt missachtet – Führerschein weg

Betzingen / swp 12.05.2018

Ein Leicht-, ein Schwerverletzter und ein Sachschaden von etwa 11 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend an der Einmündung Steinachstraße und Tannenstraße ereignet hat. Ein 36-Jähriger war kurz vor 21.30 Uhr mit seinem Volvo auf Tannenstraße unterwegs. An der Einmündung zur Steinachstraße wollte er nach links einbiegen. Ohne auf die Verkehrszeichen zu achten, fuhr er ungebremst in die Steinachstraße ein. Eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte 55-jährige Fahrerin eines Toyota hatte keine Möglichkeit mehr, zu reagieren.

Beide Autos krachten im Einmündungsbereich so heftig zusammen, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Während der Unfallverursacher leicht verletzt wurde, erlitt die Toyota-Fahrerin so schwere Verletzungen, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde. Beide Fahrzeuge mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten beim Unfallverursacher leichten Alkoholgeruch fest. Eine entsprechende Überprüfung ergab einen vorläufigen Wert von mehr als 0,3 Promille. Sein Führerschein wurde noch am Unfallort einbehalten, und ihm wurde im Krankenhaus  Blut abgenommen. Da das Ausmaß des Unfalls zunächst unklar war, war vorsorglich auch die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und sechs Feuerwehrleuten mit angefahren.