Themen in diesem Artikel

VW
Reutlingen / swp

Vier Personen haben bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag zwischen einem Pkw und einem Bus leichte Verletzungen erlitten. Ein 19-Jähriger befuhr kurz vor 17 Uhr mit einem VW Polo die Karlstraße in Richtung Eberhardstraße. Unmittelbar vor der Kreuzung mit der List-/Gartenstraße wechselte er am Beginn der dortigen Baustelle von der rechten Fahrspur nach rechts auf den Sonderfahrstreifen für Linienbusse. Der 22 Jahre alte Fahrer eines Busses der Linie 7 konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht verhindern. Bei dem Bremsmanöver stürzten drei Frauen im Alter zwischen 41 und 59 Jahren im vorderen Bereich des Busses und zogen sich leichte Verletzungen zu. Zwei von ihnen mussten vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die dritte Gestürzte konnte vor Ort versorgt werden. Eine 17 Jahre alte Beifahrerin in dem VW begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.