Auf knapp 7000 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein 39-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend an der Einmündung Siemensstraße/ Max-Planck-Straße verursacht hat. Der Mann war gegen 21.25 Uhr mit seinem Ford Transit auf der Siemensstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Max-Planck-Straße einbiegen. Dabei musste er an der Ampel aber zunächst warten. Als diese wieder auf Grün umschaltete, fuhr er in die Einmündung ein, wobei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Renault kam. Dessen 65-jähriger Fahrer wollte die Einmündung geradeaus überqueren, um auf der Siemensstraße weiter zu fahren. Verletzt wurde niemand. Der Ford war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.