Landkreis Reutlingen Verkehrsbehinderungen durch Schneefall

Landkreis Reutlingen / POL 25.03.2013
Der erneute Wintereinbruch mit Schneefall im Frühling hat am Montagmorgen vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen geführt.
So bekam ein 43-jähriger Lkw-Fahrer aus Kaiserlautern Probleme, als er gegen 6.20 Uhr mit seinem Laster auf der L 383 von Reutlingen in Richtung Gönningen unterwegs war. Kurz vor der Abzweigung nach Ohmenhausen kam der Lkw auf der schneeglatten Fahrbahn nicht mehr weiter, so dass der Fahrer bis zum Eintreffen eines Streufahrzeugs eine Pause einlegen musste.

Auch bei Münsingen blieb ein Lkw-Fahrer aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse stecken. Als der 57-Jährige mit seinem Lastwagen samt Anhänger kurz nach 5 Uhr auf der B 465 unterwegs war, kam er kurz hinter den Bahngleisen in Fahrtrichtung Bremelau zu weit nach rechts und sackte auf dem Grünstreifen ein. Das schwere Fahrzeug, das aus eigener Kraft nicht mehr weiter kam, wurde anschließend von einem Landwirt mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine wieder herausgezogen.

Auf der Ulmer Steige (B 28) zwischen Bad Urach und Römerstein kam es aufgrund des Schneefalls zwischen 3 und 4.45 Uhr ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen, worauf die Steige kurzfristig gesperrt wurde, bis ein Streufahrzeug die Fahrbahn wieder frei geräumt hatte.

Die Polizei registrierte außerdem im Kreis einige kleinere witterungsbedingte Verkehrsunfälle, bei denen aber nur Blechschäden und keine Verletzten zu beklagen waren.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel