Auf einen Schaden von bis zu 8.000 Euro schätzt die Stadt den Vandalismus am ZOB.

Zwei Eschen abgesägt und in die Echaz geworfen

Bislang Unbekannte haben vermutlich Ende vergangener Woche zwei Eschen, die vor fünf Jahren als Ersatz für abgestorbene Spitzahornbäume gepflanzt worden sind, abgesägt und die Bäume in die Echaz geworfen. Eine Neupflanzung, die im Frühjahr erfolgen soll, koste bis zu 400 Euro pro Baum, heißt es seitens der Stadt.

Zunehmend Vandalismus und Gewalt

Seit der ZOB durch die veränderte Busstruktur weniger frequentiert ist, kommt es dort wohl zunehmend zu Vandalismus und Gewalt.