Drei beschädigte Fahrzeuge und ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Westbahnhofstraße ereignet hat. Ein 50-Jähriger war gegen 15.30 Uhr mit seinem Skoda auf der Westbahnhofstraße in Richtung Rheinlandstraße unterwegs.

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Zu spät erkannte er, dass auf Höhe der Hermann-Hepper-Halle der Verkehr ins Stocken kam und ein 19-jähriger VW Polo-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Weil er zudem den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte, krachte er mit seinem Skoda ins Heck des Polo. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo noch auf einen davor stehenden Ford Fiesta aufgeschoben. Verletzt wurde niemand. Der Skoda war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste.

Das könnte dich auch interessieren:

Tübingen