Eine Autofahrerin ist am Donnerstagmittag durch ihren schreienden Säugling abgelenkt worden und hat dadurch einen Unfall verursacht.

Streifte einen geparkten Ford

Die 28-Jährige war mit einem VW Polo kurz vor 13 Uhr auf der Bismarckstraße unterwegs. Im Fond des Fahrzeugs befand sich ihr fünf Wochen alter Sohn ordnungsgemäß in einer Babyschale gesichert. Da der Kleine geschrien hatte, wandte sich die Mutter nach ihm um. Hierbei kam sie mit ihrem Wagen nach links und streifte einen geparkten Ford Kuga. Im Anschluss prallte sie frontal gegen einen dahinterstehenden Ford Mondeo. Das Baby zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 5.500 Euro geschätzt

Das könnte dich auch interessieren:

Reutlingen/Region

Reservistenkameradschaft Reutlingen Ärger über beschmierte Plakate und Diffamierung

Reutlingen