Reutlingen / swp  Uhr

Nach einem Auffahrunfall beim Nordportal des Scheibengipfeltunnels in Fahrtrichtung B 28 ist es am Dienstagnachmittag, ab 14.20 Uhr, zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

Betrunkener liegt neben seinem Auto

In einer Nothaltebucht nach dem Tunnel hatte ein 29-jähriger, erheblich betrunkener Fahrer eines VW Golf angehalten und sich wegen Übelkeit abseits der Fahrbahn neben sein Fahrzeug gelegt. Als ein anderer Verkehrsteilnehmer ebenfalls anhielt, um sich um den Mann zu kümmern, bremsten auch die Fahrzeuge auf der Fahrbahn in Richtung B 28 ab.

8000 Euro Sachschaden

Eine 28-jährige Lenkerin eines Opel Corsa bemerkte dies zu spät und fuhr ins Heck des vor ihr fahrenden VW Tiguan einer 75-Jährigen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Der Wagen der Unfallverursacherin wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn war gegen 15.45 Uhr wieder frei.

„Verursacher“ nicht beteiligt

Der neben seinem Wagen liegende 29-Jährige war in das Unfallgeschehen selbst nicht verwickelt. Da ein Atemalkoholtest aber einen vorläufigen Wert von über 1,6 Promille ergab, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.