Ammerbuch / swp

Gleich zweimal ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 56-jähriger betrunkener Autofahrer der Polizei in Rottenburg aufgefallen. Zunächst wurde der 56-Jährige gegen 22.48 Uhr mit seinem Audi in Ammerbuch einer Fahrzeugkontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung am öffentlichen Straßenverkehr teilnahm. Daraufhin musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. Der Mann verließ die Polizeidienststelle mit dem Taxi. Kurz nach Mitternacht konnten die Beamten feststellen, dass das Fahrzeug, welches in Ammerbuch abgestellt worden war, nicht mehr dort stand. Sie konnten daraufhin den Mann in Ammerbuch, nahe seiner Wohnadresse, fahrend mit seinem Audi feststellen. Im weiteren Verlauf musste sich der Mann erneut einer Blutentnahme unterziehen.