Reutlingen Schwerer Auffahrunfall auf der B 28

Reutlingen / swp 14.12.2017

Zwei Verletzte und ein Sachschaden von Höhe von rund 20 000 Euro sind die Bilanz eines schweren Auffahr­unfall, der sich am Dienstagnachmittag auf der B 28 ereignet hat.

Gegen 16.45 Uhr war ein 51-Jähriger mit seinem 5er BMW an der Anschlussstelle Achalm auf die Bundesstraße in Richtung Reutlingen eingefahren. Hierbei achtete der Fahrer auf den fließenden Verkehr der linken Fahrspur und bemerkte zu spät, dass sich auf dem rechten Fahrstreifen vom Stuttgarter Knoten her ein Rückstau gebildet hatte. Der BMW krachte gegen den stehenden Opel Combo eines 26-Jährigen, der noch auf den Kia einer 52-Jährigen geschoben wurde. Die Frau und der jüngere Fahrer zogen sich beim Aufprall leichte Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Der BMW sowie der Opel waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel