Reutlingen / swp

Glücklicherweise ohne Verletzte ist am Donnerstagvormittag ein Brand in einem Reihenhaus ausgegangen. Kurz nach zehn Uhr rückten Feuerwehr und Polizei in die Danneckerstraße aus, nachdem die 49-jährige Bewohnerin der Leitstelle einen Kaminbrand gemeldet hatte.

22 Einsatzkräfte im Einsatz

Wie sich anschließend herausstellte, hatte der Schwelbrand ersten Erkenntnissen zufolge von einem Kaminanschluss ausgehend bereits auf Decken- und Stützbalken sowie die Außenwand übergegriffen. Von der Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften zu dem Reihenhaus ausgerückt war, mussten zur Brandbekämpfung Teile der Wand aufgebrochen werden. An dem nach wie vor bewohnbaren Gebäude war nach vorläufigen Schätzungen ein Schaden in Höhe von 20.000 Euro entstanden.

Das könnte dich auch interessieren:

Nach einem etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann fahndet das Kriminalkommissariat Reutlingen nach einem Raubüberfall.