Reutlingen Sachbeschädigung durch Farbschmierereien

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien - Belohnung ausgesetzt.
Sachbeschädigung durch Farbschmierereien - Belohnung ausgesetzt. © Foto: dpa
Reutlingen / SWP 10.04.2018
Auf mehrere tausend Euro wird der Sachschaden geschätzt, den zwei Unbekannte mit ihren Farbschmierereien angerichtet haben.

Auf mehrere tausend Euro wird der Sachschaden geschätzt, den zwei Unbekannte am frühen Dienstagmorgen im Reutlinger Stadtgebiet mit ihren Farbschmierereien angerichtet haben.

Zeugen alarmierten gegen 0.15 Uhr die Polizei, nachdem sie zwei Frauen beobachtet hatten, die in der Lindachstraße vom Fußgängerüberweg aus eine Hausfassade mit Graffitis und anderen Schmierereien beschädigten. Als die Beiden bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, flüchteten sie in Richtung Pfullingen. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang erfolglos. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stellten die Beamten dann in der Straße Am Echazufer, in der Ringelbachstraße, Hagstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Hindenburgstraße und in der Paul-Pfitzer-Straße zahlreiche Gebäudefassaden fest, die offenbar von den Beiden beschmiert worden waren. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Hinweisen zu den beiden Frauen, von denen eine als etwa 160 cm groß und mit langen, schwarzen Haaren beschrieben wird. Sie soll eine sogenannte "Nerd-Brille"

getragen haben. Bekleidet war sie mit einer blauen Jeansjacke, einer hellen Hose und schwarzen Schuhen. Zudem trug sie eine helle Basecap.

Ihre Komplizin wird als etwa 170 cm groß und mit dunklen, langen Haaren beschrieben, die zu einem Zopf gebunden waren. Sie trug eine schwarze Lederjacke, eine schwarze Hose, helle Schuhe und hatte eine helle Strickmütze auf.

Die Stadt Reutlingen und die privaten Partner der Initiative gegen Sachbeschädigungen haben für die Benennung des Täters oder für Hinweise, welche entscheidend für die Aufklärung der Tat sind, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Die Stadt Reutlingen entscheidet unter Ausschluss des Rechtsweges über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung. Hinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter

07121/942-3333 entgegen."