Gleich fünf Autofahrer musste die Polizei am Montagmittag aus dem Verkehr ziehen, weil sie unter Drogeneinfluss unterwegs waren.

Zwischen 14.15 Uhr und 18 Uhr kontrollierten besonders geschulte Beamte des Polizeipräsidiums Reutlingen in der Rommelsbacher Straße insgesamt 25 Autofahrer. Neben diversen Verstößen wegen verbotener Handynutzung oder Missachtung der Gurtpflicht, mussten sie auch eine 36-jährige Peugeot-Fahrerin und zwei jeweils 23-jährige BMW-Fahrer aus dem Verkehr ziehen, die Cannabis konsumiert hatten. Bei einem Mitfahrer in einem der BMW wurde eine Kleinmenge Marihuana beschlagnahmt.

Kokain gefunden

Bei einem 33-jährigen Fahrer eines Suzuki wurde nicht nur eine Kokain-Plombe aufgefunden, zudem stand der Fahrer unter Einfluss von Kokain.

Bei einem 35-jährigen VW Polo-Fahrer stellten die Polizeibeamten fest, dass er neben Cannabis auch Amphetamine konsumiert hatte.

Fünf Autos mussten stehen bleiben

Alle fünf mussten im Anschluss an die Kontrolle eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt, sodass sie ihre Autos an der Kontrollstelle abstellen mussten. Zudem wurden gegen alle fünf entsprechende Bußgeld- und Strafverfahren eingeleitet. Die Kontrollen werden fortgesetzt.