Leicht verletzt wurde ein 34-Jähriger in der Albrechtstraße am frühen Sonntagmorgen um 3.50 Uhr. Die Polizei wurde wegen einer randalierenden Person in das Mehrfamilienhaus gerufen. Der mit über zwei Promille stark alkoholisierte 34-Jährige konnte durch die sechs eingesetzten Polizisten nicht beruhigt werden, so dass dieser in Gewahrsam genommen werden sollte. Der Betrunkene stellte sich mit geballten Fäusten gegenüber den Polizeibeamten auf und musste deshalb unter Zuhilfenahme eines Diensthundes zu Boden gebracht werden. Durch den Einsatz von Polizeihund „Mäx“ erlitt der 34-Jährige leichte Bissverletzungen. Der 34-Jährige wurde mit dem verständigten Rettungsdienst zunächst in ein Krankenhaus und anschließend in eine Gewahrsamseinrichtung verbracht. Die eingesetzten Polizisten wurden nicht verletzt.