Tübingen: Fahrraddieb auf frischer Tat erwischt

Am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr ist am Europaplatz in Tübingen ein Fahrrad entwendet worden. Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte beobachtet werden, wie sich eine 21-Jährige an den dort abgestellten Fahrrädern zu schaffen machte und ein durch ein Fahrradschloss gesichertes Trekkingrad entwendete. Auf Grund der abgegebenen Personenbeschreibung konnte die 21-Jährige kurze Zeit später durch eine Streifenwagenbesatzung in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Gegen die 21-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls eingeleitet.

Tübingen: Versuchter Raub (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend ist ein 15-Jähriger im alten botanischen Garten von zwei bislang unbekannten Personen angegriffen und leicht verletzt worden. Der Jugendliche wurde gegen 21.50 Uhr von zwei Männern aus einer Personengruppe heraus auf Geld angesprochen und anschließend von einem der beiden ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte flüchtete und wandte sich an eine Polizeistreife. Eine Fahndung nach den zwei Tatverdächtigen, die als ca. 16 Jahre alt, etwa 180 cm groß und mit dunklem Teint beschrieben wurden, verlief negativ. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07071 / 972-8660 um Zeugenhinweise.

Rottenburg: Rücksichtsloser Autofahrer (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Rottenburg sucht Zeugen und Geschädigte zu mehreren Verkehrsgefährdungen, die sich am Freitagnachmittag gegen 15.10 Uhr auf der L 385 zwischen Rottenburg-Weiler und Rottenburg ereignet haben. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 65-jähriger Pkw-Lenker die L 385 in Richtung Rottenburg. Kurz nach Rottenburg-Weiler wurde der 65-Jährige von einem silbernen Audi mit Anhänger überholt. Auf Grund von Gegenverkehr zog der Audi-Fahrer wieder auf die rechte Spur, wobei der 65-Jährige und der Pkw im Gegenverkehr stark abbremsen mussten, um einen Unfall zu verhindern. Kurz darauf überholte der Audi-Fahrer einen BMW, obwohl erneut Gegenverkehr herrschte. Der 53-jährige BMW-Fahrer sowie der Pkw im Gegenverkehr mussten stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu verhindern. Der Audi fuhr anschließend weiter in Richtung Rottenburg-Kiebingen. Das Polizeirevier Rottenburg, Tel. 07472 / 9801-0, sucht nun dringend Zeugen und die Geschädigten aus dem Gegenverkehr, die Angaben zu den Straßenverkehrsgefährdungen machen können.