Tübingen: Nach Unfallflucht Führerschein weg

Ein Lkw-Lenker musste am Mittwochnachmittag nach einer Unfallflucht seinen Führerschein abgeben. Der 20-Jährige blieb kurz nach 15 Uhr beim Anfahren mit seinem Kleintransporter der Marke Iveco Daily an einem Stromkasten in der Derendinger Straße hängen. Ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 7.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Eine aufmerksame Zeugin hatte den Unfall beobachtet und sofort die Polizei verständigt. Der gesuchte Lkw konnte kurze Zeit später in Reutlingen festgestellt werden. Der Führerschein des jungen Fahrers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft hin beschlagnahmt.
Mitarbeiter der Stadtwerke Tübingen kamen zur Sicherung der bei dem Unfall freigelegten Stromkabel vor Ort. Der Schaden an dem Transporter wird auf 500 Euro geschätzt.

Tübingen: Unfall zwischen Pedelec und Pkw

Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes hat eine Pedelec-Lenkerin beim Zusammenstoß mit einem Pkw am Mittwochnachmittag erlitten. Ein 77-jähriger Mercedes-Lenker war kurz nach 14 Uhr auf der Schnarrenbergstraße in Richtung Innenstadt unterwegs und suchte einen Parkplatz. Beim Einfahren des Pkw in eine Parklücke am rechten Fahrbahnrand konnte die nachfolgende, 27 Jahre alte Pedelec-Lenkerin nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit der C-Klasse. Anschließend stürzte die Radlerin zu Boden. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. An den Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von etwas mehr als 1.000 Euro entstanden.