Der 48-Jährige war kurz nach 3.30 Uhr in der Tübinger Südstadt auf der Liegnitzer Straße mit seinem Fahrrad in Richtung Galgenbergstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Rad und stürzte auf die Fahrbahn. Anwohner bekamen den Unfall mit, kümmerten sich um den Verunglückten und verständigten den Rettungsdienst.
Der 48-Jährige zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er im Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von über 1,5 Promille. Der Radfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.