Der Polizeiposten Reutlingen-West ermittelt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegen einen 50-Jährigen. Er soll nach derzeitigem Kenntnisstand am Mittwochabend durch Schüsse aus seinem Fenster einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst haben.

Kurz nach 19.30 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei über Notruf, dass ein Mann in der Ohmenhausener Brühlstraße aus einem Fenster schießt. Unverzüglich rückten daraufhin mehrere mit entsprechender Schutzausstattung ausgerüstete Streifenwagenbesatzungen aus und umstellten das Gebäude.

Mann leistet Widerstand und zieht sich Verletzungen zu – Beamte finden mehrere Waffen

Vorsorglich wurde auch ein Rettungswagen angefordert. Nachdem die Beamten das Gebäude betreten hatten, öffnete der Tatverdächtige auf Klingeln die Wohnungstür und wurde vorläufig festgenommen. Dabei leistete er Widerstand gegen die Festnahme. Er musste deshalb zu Boden gebracht und geschlossen werden.

Hierbei zog sich der 50-Jährige eine Verletzung im Gesicht zu, die im Anschluss im Krankenhaus ambulant behandelt wurde. In der Wohnung des Mannes beschlagnahmten die Beamten mehrere erlaubnisfreie Schusswaffen. Der 50-Jährige, der anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, wird nun bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Das könnte dich auch interessieren:

Reutlingen

Reutlingen