Ein 32-jähriger Skoda-Lenker war um 13.15 Uhr auf der Kreisstraße unterwegs und wollte auf Höhe einer Gärtnerei nach links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er jedoch anhalten. Ein nachfolgender, 34 Jahre alter Suzuki-Fahrer bemerkte dies und bremste ab. Ein ihm folgender, 57 Jahre alter Mann bemerkte dies zu spät und schob mit seinem Kleinlaster den Suzuki auf den Skoda.

Leichte Verletzungen und 7000 Euro Schaden

Bei der Kollision zog sich der 34-Jährige leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit. Es wurde abgeschleppt. Der Schaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die K 6900 für etwa eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden. Hierbei kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.