Wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilte wurde am gestrigen Dienstagabend, 21. Juli, ein 32 Jahre alter Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen, nachdem er zuvor am Reutlinger Bahnhof eine Frau in Richtung des Gleisbereichs gestoßen hatte, ein parkendes Fahrzeug beschädigte und versuchte in einem Kiosk Gegenstände zu entwenden.

Engagierte Frau wollte einschreiten und wurde daraufhin zu Boden gestoßen

Gegen 20:30 Uhr sollen gleich mehrere Reisende den Notruf gerufen haben und informierten die Polizei über einen aggressiven Mann am Reutlinger Bahnhof.
Nach derzeitigen Erkenntnissen stellte bereits zuvor eine 34-jährige Frau den 32-Jährigen am dortigen Bahnsteig zur Rede, da er offenbar wahllos Reisende am Bahnsteig bepöbelte. Der bereits polizeibekannte Mann soll hierauf die einschreitende Frau in Richtung der Bahnsteigkante gestoßen haben. Diese stürzte hiervon jedoch nicht in den Gefahrenbereich und blieb nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt.
Unfall K6745 zwischen Upflamör und Zwiefalten 16-Jähriger nach Sturz mit Leichtkraftrad schwer verletzt

Zwiefalten

Zuvor bereits parkendes Auto beschädigt und versucht zu klauen

Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass derselbe Tatverdächtige bereits zuvor ein parkendes Auto beschädigte und versucht haben soll, aus einem Bahnhofskiosk Gegenstände zu entwenden. Der in Reutlingen wohnhafte Deutsche wurde für die übrige Nacht in Polizeigewahrsam genommen, wo er zudem noch mehrfach die eingesetzten Beamten der Landespolizei beleidigte. Der 32-Jährige muss nun mit Anzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, des versuchten Diebstahls und der versuchten gefährlichen Körperverletzung rechnen.

Bundespolizei bittet um Mithilfe

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer (0711)870350 bei der Bundespolizei zu melden.