Am frühen Samstagmorgen ist es in Tübingen gleich zu mehreren handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen. Gegen 03.00 Uhr wurde die Polizei an eine Diskothek in der Reutlinger Straße gerufen. Dort kam es zunächst in der Disko zu einem verbalen Streit zwischen zwei Personengruppen, welcher sich schließlich auf das dortige Parkdeck verlegte und in Handgreiflichkeiten mündete. Drei männliche Personen, zwei 23-Jährige und ein 18-Jähriger wurden leicht verletzt. Zwei von ihnen kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen gegen vier tatverdächtige Männer im Alter zwischen 21 und 22 Jahren aufgenommen.

Polizei entdeckt weitere Rauferei

Kurze Zeit später konnten die Beamten vom Parkdeck aus eine Streiterei auf der Reutlinger Straße beobachten. Hier kam es ebenfalls zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Ein 19-Jähriger musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zum Tathergang und zu den Tatbeteiligungen dauern an. Alle Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss.

Türsteher setzt Tierabwehrspray ein

Um 04.30 Uhr wurde die Polizei vor eine Gaststätte in der Pfleghofstraße gerufen. Ein Türsteher verwehrte einem potentiellen Gast den Einlass, woraufhin der Türsteher ins Gesicht geschlagen wurde. Dieser setzte sich seinerseits mit einem Tierabwehrspray zur Wehr.

Um kurz vor 05.00 Uhr kam es in der Gaststätte zu einer weiteren Schlägerei. Ein 26-jähriger Gast schlug einem 24-jährigen Gast nach einer verbalen Auseinandersetzung mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser leicht verletzt wurde. Auch hier waren die Beteiligen deutlich alkoholisiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Über den Stau in und um Bad Urach Helene und das Leiden

Bad Urach