Wegen des Verdachts des Herstellens von kinder- und jugendpornografischen Schriften und des damit zusammenhängenden sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und eine Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 22-Jährigen aus dem Landkreis Tübingen. Der Beschuldigte befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Durchsuchung: Datenträger aufgefunden und beschlagnahmt

Ein über das Bundeskriminalamt eingegangener Hinweis hatte die Polizei auf die Spur des Tatverdächtigen geführt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen erwirkte die Staatsanwaltschaft Tübingen einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 22-Jährigen. Bei der Durchsuchung wurden verschiedene Datenträger aufgefunden und beschlagnahmt. Als die Spezialisten der Kriminalpolizei im Zuge der ersten Auswertung des Datenmaterials auf einschlägige Bilder stießen und sich der Verdacht erhärtete, dass der Beschuldigte diese hergestellt hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft Tübingen einen Haftbefehl gegen den 22-jährigen Deutschen. Der Mann wurde am Mittwoch, den 3.03.21, festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Die Auswertung der Beweismittel und die damit verbundenen Ermittlungen dauern weiter an.