Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es am Donnerstagnachmittag, den 4.03.21, am Oskar-Kalbfell-Platz gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge war es vor einem Wohngebäude gegen 13.45 Uhr aus bislang unbekannter Ursache zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 34-Jährigen und einem 42 Jahre alten Mann sowie einer 39-jährigen Frau gekommen, die in Handgreiflichkeiten mündete.

34-Jähriger erlitt mehrere Verletzungen

In deren Verlauf erlitt der 34-Jährige mehrere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Da sich die beiden anderen Beteiligten noch vor dem Eintreffen der Polizei ins Haus zurückgezogen hatten und Zeugen Angaben, eine Schusswaffe gesehen zu haben, drangen die Beamten in entsprechender Schutzkleidung ins Gebäude ein. In einer Wohnung konnten der 42-Jährige und die 39-Jährige unverletzt angetroffen und widerstandslos vorläufig festgenommen werden.
Sie wurden im Anschluss zum Polizeirevier Reutlingen gebracht. Die Ermittlungen zum Hergang und den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und hatte das Tübinger Tor weiträumig abgesperrt. „Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht“, erklärte ein Polizeisprecher.