Eine Frau rief am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, beim Polizeirevier Reutlingen an und teilte mit, dass ihre Tochter beim Spazierengehen einen verletzten Greifvogel auf der Grünfläche hinter einer Tankstelle in der Kniebisstraße aufgefunden hätte. Bis zum Eintreffen der Streife in Rommelsbach hatten sie den Bussard bereits in einen größeren Vogelkäfig gelegt.
Da zunächst keine tierärztliche Hilfe erreicht werden konnte, transportierten die Beamten den Bussard zu ihrer Dienststelle, wo er unter polizeilicher Aufsicht die Nacht verbringen durfte. Im Laufe des Vormittags wurde das verletzte Tier zum Vogelschutzzentrum Mössingen gebracht.