Beraubt und geschlagen wurden am Freitagabend zwei 14- und 15-Jährige Jugendliche in Pfullingen. Diese befanden sich gegen 20.00 Uhr auf dem Schulhof der Schloss Schule in der Schloßstraße, als sie von einer mehrköpfigen Gruppe angesprochen wurden. Der 15-Jährige wurde aus der Gruppe heraus bedroht und aufgefordert, Ihnen sein ganzes Geld auszuhändigen. Nachdem er einen geringen Geldbetrag an einen der Täter übergab, wurde er von einer weiteren, bislang unbekannten männlichen, Person geschlagen und getreten bis er am Boden lag.

Fahndung ohne Erfolg

Hierbei zog er sich Verletzungen im Gesichtsbereich zu, die aber keine sofortige ärztliche Behandlung erforderlich machte. Im Anschluss entfernten sich die Angreifer in unbekannte Richtung. Die beiden geschädigten Jugendlichen begaben sich nach Hause, von wo dann die Polizei verständigt wurde. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwägen der Polizeireviere Reutlingen, Pfullingen sowie der Polizeihundeführer im Bereich des Tatorts blieb vorerst erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu diesem Fall aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren: