Der 26-Jährige war mit einem Peugeot um 1.45 Uhr auf der B312 von Reutlingen herkommend in Richtung Unterhausen unterwegs.

Auto blieb im Ursulabergtunnel stehen

Im Ursulabergtunnel blieb sein Fahrzeug kurz vor einer Nothaltebucht stehen und begann leicht zu rauchen. Nachdem eine Streife des Polizeireviers Pfullingen eingetroffen war, stellten die Beamten fest, dass an dem Pkw die Motorhaube fehlte. Zudem bemerkten sie, dass der Fahrer erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von über dreieinhalb Promille.

Polizei findet Betäubungsmittel und Springmesser

Weiterhin entdeckten die Polizisten bei dem 26-Jährigen eine Dose, in der sich Betäubungsmittel befand. Zudem führte der Mann ein verbotenes Springmesser mit sich. Nach der fälligen Blutentnahme musste er neben dem Drogendöschen und dem Messer seinen Führerschein abgeben. Über den Verbleib der fehlenden Motorhaube liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Peugeot wies keine Unfallschäden auf.