An einer Eisdiele am Nikolaiplatz hat ein Unbekannter am Mittwochmorgen einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro verursacht. In der Zeit zwischen 6.30 Uhr und neun Uhr beschoss der Täter mehrmals verschiedene Gebäudeseiten, darunter auch die Glasfront des Ladens, mit kleineren Metallkügelchen.

Zwei Scheiben zerstört

Dadurch gingen zwei Scheiben zu Bruch. Zeugen, die Hinweise zu der Sachbeschädigung oder zum unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden.

Kein Einzelfall

Dabei handelt es sich um keinen Einzelfall. „Das ist bereits das vierte Mal, dass so etwas passiert“, sagt Vanessa Miraval, die mit ihrem Mann Tiago seit 2019 die Eisdiele am Nikolaiplatz führt. „Wir können es uns nicht erklären, wer so etwas macht. Wir haben mit niemandem Streit, weder geschäftlich noch persönlich. Ende November war der erste Vorfall, dann noch zwei im Januar und jetzt wieder“, sagt die Inhaberin. Die Vorgehensweise ist dabei immer die gleiche.

Tat im Schutz der Dunkelheit

Im Schutz der Dunkelheit schießen der oder die Täter so lange mit kleinen Metallkügelchen auf die Scheibe des Geschäfts, bis diese zerstört ist. „Der Gesamtschaden beläuft sich inzwischen auf über 10.000 Euro“, rechnet Miraval vor und ergänzt selbstbewusst: „Wenn der oder die Täter glauben, dass wir deswegen aufhören zu arbeiten, haben sie sich getäuscht.“

Wir haben keine Angst – der Betrieb läuft normal weiter

Der Betrieb läuft ganz normal weiter. „Wir haben keine Angst und das müssen unsere Kunden auch nicht, da während den normalen Öffnungszeiten noch nie etwas passiert ist“, versichert die Inhaberin.