Reutlingen Pannenfahrzeug verursacht Verkehrsunfall

Reutlingen / swp 05.08.2018

Zu einem Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden, ist es am Samstag kurz vor 9 Uhr auf der B 28 zwischen der Anschlussstelle Betzingen und dem Knoten Hohbuch gekommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand war ein Fahrzeug vermutlich aufgrund von Treibstoffmangel auf dem rechten Fahrstreifen liegengeblieben. Der Fahrzeugführer betankte hierauf das Fahrzeug mittels Kanister, ohne die Gefahrenstelle ordnungsgemäß abzusichern. Ein 26 jähriger Fahrer eines Pkw VW bremste beim Erkennen der Situation sein Fahrzeug fast bis auf Schrittgeschwindigkeit ab. Der nachfolgende 82-jährige Fahrer eines VW Golf Kombi, der gerade im Begriff war, von der linken auf die rechte Fahrspur zu wechseln, erkannte die Gefahr zu spät und fuhr auf den VW des 26-Jährigen auf. Hierbei erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro. Der Fahrer des Pannenfahrzeuges setzte nach dem Betanken seine Fahrt fort, obwohl er die Ursache für den Unfall gesetzt hatte.

Es soll sich um einen hellblauen VW Sharan mit HN-Kennzeichen gehandelt haben. Das Polizeirevier in Reutlingen sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und insbesondere zu dem Pannenfahrzeug machen können. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 07121/942-3333 zu melden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel