Gleich wegen mehreren Straftaten muss sich ein 37-jähriger Autofahrer verantworten, der am Mittwochabend in der Donaustraße in Altenburg einen Verkehrsunfall verursacht hat. Nachdem er kurz nach 20 Uhr mit seinem Pkw einen am Straßenrand geparkten Mercedes gestreift hatte, stellte er seinen Wagen ab und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von insgesamt 4500 Euro zu kümmern. Eine Fahndung nach dem Unfallverursacher und die Überprüfung der Halteranschrift verliefen zunächst negativ. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte der deutlich alkoholisierte Mann gegen 23 Uhr im Bereich einer Baustelle in der Neckarstraße auf dem Boden liegend festgestellt werden. Dabei ergaben sich auch Hinweise, dass der 37-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Ein Joint und der Führerschein des Mannes wurden beschlagnahmt. Zur Blutentnahme brachten die Beamten den Fahrer in eine Klinik. Neben den Verkehrsdelikten wird er auch wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln zur Anzeige gebracht.