Pfullingen Nach Angriff mit Flasche in Haft

Pfullingen / swp 08.02.2019

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeirevier Pfullingen gegen einen 18-jährigen Gambier, der im Verdacht steht, am Donnerstagmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in der Robert-Bosch-Straße zwei Landsleute mit einer Flasche angegriffen und verletzt zu haben. Der junge Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fühlte sich der 18-Jährige gegen 13.30 Uhr von seinen beiden Mitbewohnern im Alter von 20 und 21 Jahren gestört. Er soll diese daraufhin im gemeinsamen Zimmer mit einer Glasflasche angegriffen und den 21-Jährigen an der Stirn, seinen jüngeren Bekannten am Handgelenk verletzt haben. Während der Auseinandersetzung ging die Flasche offenbar zu Bruch. Der bereits wegen verschiedenster Delikte in Erscheinung getretene 18-Jährige wurde vor Ort durch die hinzugerufenen Polizeibeamten festgenommen. Die Verletzungen der beiden Geschädigten mussten im Anschluss im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der Festgenommene am Freitagmittag am Amtsgericht Reutlingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel