Reutlingen / swp

Feuerwehr und Polizei sind am Freitagmorgen, kurz nach acht Uhr, zu einem Fahrzeugbrand in die Dieselstraße ausgerückt. Zuvor hatte eine 39-jährige Renault-Fahrerin einen seltsamen Geruch in ihrem Wagen wahrgenommen und anschließend auf einem Supermarktparkplatz angehalten. Kurz darauf kam es im Motorraum wohl aufgrund eines technischen Defekts zur Brandentstehung. Die Frau begann mit Hilfe eines Feuerlöschers die Bekämpfung der Flammen, sodass von der Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und sechs Mann angerückt war, noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden mussten. Der nicht mehr fahrtaugliche Renault, an dem ein Schaden in Höhe von schätzungsweise 5000 Euro entstanden war, wurde abgeschleppt.