Reutlingen Ladendieb wird handgreiflich

Reutlingen / swp 28.08.2018

Nach einem etwa 20 Jahre alten Mann hat das Polizeirevier Reutlingen am Montagabend in der Innenstadt gefahndet, nachdem er bei einem Ladendiebstahl gegenüber den Angestellten eines Supermarkts in der Albstraße handgreiflich geworden war. Der Unbekannte war gegen

19.15 Uhr dabei beobachtet worden, wie er zwei Päckchen Tabak eingesteckt hatte und anschließend ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollte. Ein Ladendetektiv stellte den jungen Mann zur Rede und bat ihn, ihm in ein Büro zu folgen, wo die Situation nach kurzer Zeit eskalierte. Der Dieb riss dabei unvermittelt seinen Rucksack und das Diebesgut wieder an sich und ergriff die Flucht. Der Versuch des 35-jährigen Ladendetektivs und einer gleichaltrigen Angestellten des Supermarkts, den Unbekannten festzuhalten, scheiterte. Der Mann stieß die beiden Geschädigten mit Gewalt zur Seite und rannte davon. Dabei erlitten die beiden 35-Jährigen leichte Verletzungen. Die Polizei Reutlingen hat ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Die Fahndung blieb letztlich ohne Erfolg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel