Ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein Hund getötet worden ist, hat sich am späten Mittwochnachmittag auf der L 378a ereignet. Ein 21-Jähriger war um 17.15 Uhr mit seinem VW Caddy und Anhänger auf der Landstraße von Metzingen herkommend in Richtung Reicheneck unterwegs. Zum Linksabbiegen in Richtung Reitanlage/Hundesportplatz verringerte er seine Geschwindigkeit. Ein nachfolgender, 20 Jahre alter Lenker eines VW Golf bemerkte dies zu spät und krachte gegen den Hundeanhänger an dem Caddy. Das sich in dem Anhänger befindliche Tier erlitt tödliche Verletzungen. Der 20-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Beide Pkw und der Anhänger mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 18 000 Euro geschätzt.