Mit zahlreichen Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber hat das Polizeirevier Reutlingen am späten Montagabend nach einem mutmaßlichen Einbrecher fahndet. Gegen 23.30 Uhr wurden die Polizeibeamten alarmiert, nachdem Zeugen in der Robert-Heck-Straße eine mit einer Skimaske maskierte Person beobachtet hatten, die versucht haben soll, mittels einer Leiter in das Obergeschoss eines Gebäudes einzudringen. Die sofort nach der Alarmierung eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos.

Allerdings musste der mutmaßliche Einbrecher bei seiner überstürzten Flucht die Leiter zurücklassen. Diese wurde sichergestellt. Der Unbekannte, der vermutlich mit einem Fahrrad in Richtung In der Au/Im Wasen geflüchtet ist, wird als etwa

1,80 bis 1,85 Meter groß, von heller Hautfarbe und mit einer dunklen Stoffjacke oder Pulli bekleidet beschrieben. Er soll eine auffällige Frisur mit nach oben gebundenen Haaren, ähnlich einem Dutt und Dreadlocks gehabt haben.

Hinweise sind erbeten an den Polizeiposten Reutlingen-West, Telefon 07121/93940. swp