Zu einer heftigen Auseinandersetzung zweier Bewohner ist es am Donnerstagmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in der Ringelbachstraße gekommen. Kurz vor 14 Uhr gerieten ein 34-jähriger Gambier und ein 31 Jahre alter Afghane in Streit. Dieser eskalierte und der Ältere ging mit einem Messer auf seinen Kontrahenten los.

Strafverfahren eingeleitet

Im Laufe der Auseinandersetzung stürzte der 31-Jährige zu Boden, wo ihn der Gambier noch mit seinem Gürtel verletzte. Der Hausmeister der Unterkunft bekam die Auseinandersetzung mit, trennte die Streithähne und nahm dem 34-Jährigen das Messer ab. Im Anschluss informierte er die Polizei. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, die vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden konnten. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, heißt es in einer Mitteilung der Polizeidirektion Reutlingen.